Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Neues aus unserer Gemeinde

RSSPrint

"Kirchenfenster" - Nr. 63

Dezember 2020 / Januar 2021

 

 

Neues aus dem Gemeindekirchenrat

Paul-Schneider-Gemeinde

Den letzten Gottesdienst unter freiem Himmel feierten wir am 11. Oktober bei recht herbstlichen Temperaturen. Nun sind wir wieder in unserem Kirchsaal.

Das Gemeinde-Café ist geschlossen, weil Frau Dahlendorf, die mehr als 10 Jahre das Café betrieb, aus gesundheitlichen Gründen dieses Ehrenamt aufgeben musste. Ebenso hat die langjährige „Kuchenbäckerin“, Frau Polke, ihre Tätigkeit beendet. Der GKR dankt beiden Damen für ihren Einsatz und wünscht ihnen alles Gute.

Der beliebte Trödelkeller ist noch bis auf weiteres geschlossen, deswegen können keine Sachspenden angenommen werden.

Im neuen Jahr werden wir zunächst keine Familiengottesdienste zur üblichen Zeit anbieten, sondern andere Formen ausprobieren, um den Corona-Bedingungen zu genügen.

Bleiben Sie gesund und behütet!

Gisela Lemm




Segen unter freiem Himmel

Paul-Schneider-Gemeinde

Nach dem Ende des Frühlings-Lock-Downs feierten wir die Gottesdienste ab dem 10. Mai bis in den Oktober draußen. Ein Team stellte mit den vorgeschriebenen Abständen Gartenstühle und Bänke jeden Sonntagmorgen auf. Mit der nötigen Tontechnik konnten wir vor einem geschmückten Freilandaltar Gottes Wort, Predigten und Musik hören und beten. Das Singen im Freien war wieder möglich.

Auch ein Sommerfest – anders als sonst – und viele weitere Veranstaltungen konnten auf unserer Gemeindewiese stattfinden. Das persönliche Zusammenkommen tat gut. Im Herbst ging diese schöne Zeit unter dem freien Himmel nun zu Ende.

Am 2. Adventssonntag und zu Heiligabend planen wir Gottesdienste im Freien. Kommen Sie gern und ohne Anmeldung. Ich denke, wir werden bestimmt im nächsten Jahr wieder zu vielen Gottesdiensten auf der Wiese einladen.

Helmut Bergemann




Große Freude – gelungener Start

Paul-Schneider-Gemeinde

Zu unserem ersten Seniorentreff im September kamen knapp 40 Menschen. Es war schön, bekannte Gesichter wiederzusehen, aber auch neue Menschen hatten sich einladen lassen. Frau Appelmann brachte uns in spannender Weise das Lebensbild von Paul Schneider in Erinnerung. Ein Mann, von dessen Mut wir uns in diesen Tagen gerne anstecken lassen möchten.

Auch im Oktober hatten wir eine gute Gemeinschaft beim Kaffeetrinken und hörten aus dem Leben von Franz von Assisi, das uns Pfarrer Aegerter mit Bildern nahe brachte. Es wäre so schön, wenn wir diese Möglichkeit der Begegnung weiter genießen könnten! Leider veranlassten uns die verordneten Maßnahmen, dass der Seniorentreff im November ausfallen musste.

Bleiben Sie alle behütet bis zum nächsten möglichen Wiedersehen im Seniorentreff.

Dorothea Lindemann




Nachruf auf Anneliese Kannegießer

Paul-Schneider-Gemeinde

Anneliese Kannegießer ist in der Paul-Schneider-Gemeinde unvergessen geblieben.

Seit Mitte der 60er Jahre hielt sie Kindergottesdienste, praktischerweise gleich mit ihren beiden Söhnen. An der Vorbereitung von Familiengottesdiensten, Familiennachmittagen, an der Durchführung von Kinderkirchentagen mit unseren Nachbargemeinden war sie aktiv beteiligt und leitete diese. Der Fördererkreis der Gemeinde lag ihr am Herzen, hier wirkte sie jahrelang im Vorstand mit und organisierte mit ihrem Ehemann legendär gewordene Ausflüge.

Im Gemeindekirchenrat war sie gefragt mit ihrem klugen Rat, aber das Praktische lag ihr wohl besonders. Sie gründete eine Handarbeitsgruppe und schon bald nähten, strickten und stickten 20 Frauen um die Wette. Beim Basar wurden die Waren für einen guten Zweck verkauft.

Anneliese Kannegießer war mehrere Wahlperioden in der Kreissynode und im Kreiskirchenrat aktiv. Als Lektorin hat sie viele Jahre die Gottesdienste mitgestaltet. Die Gemeinde war und ist dankbar für engagierte Menschen wie sie.
 
Am 26. September 2020 ist sie im Alter von 90 Jahren heimgerufen worden.

Monika Appelmann / Stefan Aegerter




Letzte Änderung am: 30.11.2020