Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Neues aus unserer Gemeinde

RSSPrint

"Kirchenfenster" - Nr. 57

Dezember 2019 / Januar 2020

 

 

Neues aus dem Gemeindekirchenrat

Paul-Schneider-Gemeinde

Ein schöner Höhepunkt des GKR- Wahltages war der Familiengottesdienst passend mit dem Thema „Die Gemeinde – ein Haus aus lebendigen Steinen“. Es wimmelte nur so von jungen und älteren Menschen, die „ihren“ Baustein am Altar aufbauen wollten. Die Wahlbeteiligung fiel mit knapp 9 % etwas besser aus als bei der letzten Wahl.

Gewählt wurden Florian Schoenrock mit 143, Patricia Polomski mit 119 und Marianne Kindler mit 102 Stimmen zu Kirchenältesten, Dr. Beate Stiemer mit 64 Stimmen zur Ersatzältesten.

Wir planen die Einführung des neuen GKR am 1. Advent und die konstituierende Sitzung im Dezember, insofern kein Einspruch gegen die Wahl erfolgt.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewählten, wir freuen uns auf eine gute und segensreiche Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde.

Gisela Lemm




Ergebnis der GKR-Wahl

in der Ev. Paul-Schneider-Gemeinde

Paul-Schneider-Gemeinde


Wahlberechtigte:         1.956       (2016: 2.128; 2013: 2.292)

Wahltag: 3. November 2019

Abgegebene Stimmen:   174 = 8,9 %       (2016: 173 = 8,1 %; 2013: 220 = 9,6%)

NameVornameJahrgangStimmen
KindlerMarianne1951102
PolomskiPatricia1964119
SchoenrockFlorian1978143
Dr. StiemerBeate195964

 

 Zu Ältesten wurden gewählt: 

NameVornameAnnahme
SchoenrockFlorian    
PolomskiPatricia
KindlerMarianne

 

Zu Ersatzältesten wurden gewählt: 

NameVornameAnnahme
Dr. StiemerBeate    

 

- Die Einspruchsfrist der Gemeinde läuft bis zum 17.11. 2019




Bibelfreizeit in Heringsdorf

Paul-Schneider-Gemeinde

20 höchst interessierte, individuelle und fröhliche Menschen machten sich vom 6. bis 12. Oktober zu einer gemeinsamen Reise auf – im mehrfachen Sinne:

Neben Ostseeeindrücken war es zum zweiten die tägliche Gemeinschaft, die uns zusammenwachsen ließ, und drittens die tägliche Bibelarbeit an der Jahreslosung, die Freude machte.

Geistlich gestärkt kam die Gruppe erfüllt und glücklich wieder in Berlin an.

Pfarrer Stefan Aegerter




Der Fördererkreis sagt Danke

Paul-Schneider-Gemeinde

Allen Mitgliedern und Spendern danken wir sehr herzlich im Namen des Vorstands des Fördererkreises „Ev. Paul-Schneider-Kirchengemeinde Lankwitz e.V.“ für ihre finanzielle Unterstützung.


Diese wurde bzw. wird in diesem Jahr für neue Gesangbücher, die Aufarbeitung weiterer Stühle, einen Zuschuss zum Gemeindefest (Hüpfburg) und zur Bibelfreizeit verwendet; aber auch für die „Fahrt ins Blaue“, das Porto für den Versand des „Kirchenfensters“ zu Weihnachten und für Keyboard-Zubehör.

Weitere Projekte für dieses Jahr sind noch im Gespräch. Die gemeinschaftsfördernde „Fahrt ins Blaue“ führte uns bei sonnigem Wetter diesmal in die Gegend des Glienicker Parks und in die Nähe der Pfaueninsel. Aber zuvor durften wir uns im geschichtsträchtigen „Wirtshaus Moorlake“ bei Kaffee und Kuchen stärken. Über neue Mitglieder würden wir uns sehr freuen!

Es grüßt Sie herzlich im Namen des Vorstands
Andreas Erstling, 1. Vorsitzender




Nachruf auf Pastorin i. R. Gisela Krolow

Paul-Schneider-Gemeinde

Am 5. Oktober 2019 ist Gisela Krolow heimgegangen.
Sie hatte von 1966 bis 1988 ihren Dienst als Pastorin für unsere Gemeinde versehen.

Diakonin i.R. Monika Appelmann erinnert sich:
Frau Krolow warb mich 1968 in die Paul-Schneider-Gemeinde. Hier war sie die erste Frau auf einer Pfarrstelle. Sie hatte es nicht leicht: man meinte z.B., sie brauche kein eigenes Büro, und heiraten durften Frauen im Pfarrdienst generell nicht. Auch nach ihrer Pensionierung hat sie uns regelmäßig besucht, solange es ging, wobei ihr die Kita besonders am Herzen lag.

Kantor Jörg Biedermann erinnert sich:
Bei ihren Pfarrdiensten in Paul Schneider und der Dorfkirche war sie bescheiden im Auftreten, stets freundlich und eindrucksvoll in ihrer Verkündigung. 2009 gründete sie nach dem Tod ihres Bruders aus dessen Nachlass die Krolow-Stiftung zur Förderung spezieller Forschungsprojekte der Angewandten Genetik an der FU Berlin.

Danke, liebe Frau Krolow, für Ihre gute Mitarbeit in Gottes Acker!

Das Redaktionsteam

Letzte Änderung am: 24.11.2019