Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Aktuelle Veranstaltungen



Ausflug zum Schloss Köpenick

Dreifaltigkeitskirchengemeinde


(Foto: © A.Savin, Wikimedia Commons)

Am Mittwoch, dem 28. Juni 2017, wollen wir das Kunstgewerbe Museum im Schloss Köpenick besuchen. Wir werden eine Führung von ca. einer Stunde zu Werke der Raumkunst aus Renaissance, Barock und Rokoko haben.
Die Kosten betragen 6,- € (ermäßigt ab 50 % Schwerb.: 3,- €) + 3,20 € für die Führung.

Eine Anmeldung ist erforderlich und bitte auch angeben, ob Sie mit zum Mittagessen in den Ratskeller im Rathaus Köpenick kommen wollen.

Wir treffen uns um 9.50 Uhr auf dem S-Bahnhof Lankwitz.

Ulla Hülsen und Jürgen Horn

 

 

Kleine Orgelführung

Dreifaltigkeitskirchengemeinde

 
(Foto: Klaus Böse / Kirchenkreis Steglitz)

Am 9. Juli 2017 um 12.15 Uhr nach dem Gottesdienst kann die Orgel besichtig werden. KMD Christian Finke wird sie vorstellen und erläutern, welche Reparaturmaßnahmen ab dem Sommer durchgeführt werden.
Die Führung ist kostenlos – Spenden zur Renovierung sind herzlich willkommen.

 

 

Chormusik im Gottesdienst

Dreifaltigkeitskirchengemeinde
Sonntag, 16. Juli 2017, 11.00 Uhr


Lankwitzer Kantorei
Leitung: KMD Christian Finke

 

 

 

Ausflug zur Internationalen Gartenschau (IGA)

Dreifaltigkeitskirchengemeinde


(Foto: © Tonybony95, Wikimedia Commons)

Am Dienstag, 25. Juli 2017, wollen wir gemeinsam zur IGA fahren und einen ca. 1 ½ stündigen Spaziergang durch die Gartenschau und die Blumenhalle unternehmen.
Wenn möglich, werden wir natürlich auch mit der Gondel fahren. Wir wollen auch auf dem Gelände gemeinsam zu Mittag essen.

Eine Anmeldung ist erforderlich, bei 20 Personen kostet der Eintritt 18,- € ( sonst 20,- €).
Die Gruppenkarte ist eine Tageskarte und kann auch über unseren gemeinsamen Spaziergang hinaus den ganzen Tag genutzt werden.

Wir treffen uns um 10.10 Uhr auf dem S-Bahnhof Lankwitz.

Ulla Hülsen und Jürgen Horn



Ausflug zur Müritz - größter deutscher Binnensee

Dreifaltigkeitskirchengemeinde
Dienstag, den 15. August 2017

Röbel  ·  Sietow Dorf  ·  Fischerei


(Bild: Julian Nitzsche, CC-BY-SA 3.0)

Mitten im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns hinterließ die Eiszeit eine Landschaft mit über 1000 Seen. Es ist eines der größten zusammenhängenden Seengebiete in Europa. In Röbel, am Südufer der Müritz, werden wir zur Mittagszeit ein Restaurant mit Reetdach aufsuchen, das zur Hälfte auf Pfählen im See steht. Mit einem Blick aus dem Fenster des Restaurants erfasst man die herrliche Silhouette der Stadt Röbel.
Zur Auswahl stehen ein 1. Mecklenburger Rippenbraten, gefüllt mit Backobst, Rotkohl und Salzkartoffeln oder ein 2. Barschfilet auf Sommergemüse und Butterkartoffeln. Zu beiden Gerichten wird ein Dessert gereicht.

Ein von der Reiseleitung angebotener Spaziergang durch Röbel führt über den Hafen u. a. zur Sankt Marienkirche, von deren Rückseite man eine faszinierende Aussicht weit über die Müritz genießen kann. Wer diesen Spaziergang nicht mitmachen möchte, findet viele Sitzmöglichkeiten an der Uferpromenade und am Hafen von Röbel, und kann das Treiben im Hafen und auf dem Wasser beobachten.

Am Hafen beginnt dann eine zweistündige Fahrt mit dem Fahrgastschiff über die Müritz, dem größten deutschen Binnensee. Mit dem Schiff verlassen wir die Röbeler Bucht. Zunächst an Bootshäusern vorbei geht es bis in den nördlichsten Bereich des Sees. Dabei begreifen wir die Größe der Müritz und werden über den See und die Landschaft informiert. Wer möchte kann auf dem Schiff auch eine Tasse Kaffee trinken. Am Westufer der Müritz in Sietow-Dorf endet die Schifffahrt. Wir werden von einem Fischer empfangen, der Fisch aus eigenem Fang und eigener Räucherei anbietet. Er bietet uns auch eine Kostprobe seines Fisches an.

Abfahrt:
8.45 Uhr, Gallwitzallee 6

Rückkehr:
ca. 19.15 Uhr

Preis: 58,- € incl. Reiseleitung, Mittag-Essen, Besichtigung, St. Marienkirche, Schifffahrt ca. 2 Std., Verkostung in der Fischerei Sietow.

Karten: bei Ulla Hülsen, montags 15 - 17 Uhr; donnerstags 9 - 12 Uhr

 

 

 

Meine Reformation - Meine Individualität

Dreifaltigkeitskirchengemeinde
Samstag, 11. September 2017, 15.00 - 18.00 Uhr

Ich trage die Kirche - die Kirche trägt mich


(Grafik: Dirk Schaller | Klaus Böse | EKD)

„Ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther gesagt haben. Der Baum – ein Symbol für das Leben.

Welches Leben führen Sie?
Welche Bedeutung hat Reformation für Sie?

Zu Musik und Liedern, bei Kaffee und Kuchen an gedeckten Tischen, mit unseren Erinnerungen und Träumen werden die „Apfelbäume“, die in der Kirche aufgestellt sind, mit unseren biografischen Notizen, individuellen Fotos und Gedanken behängt und gefüllt.

Leitung: Christian Finke (Kirchenmusiker), Ulla Hülsen (Seniorenarbeit), Christian Popp (Pfarrer)

Kontakt: KMD Christian Finke, Tel.: 030 - 774 10 31 oder per Mail

 

 

 

Schweigeeinkehr im Kloster

Dreifaltigkeitskirchengemeinde
Freitag, 22.9. - Sonntag, 24.9.2017

Stilles Wochenende im Gethsemanekloster

- Der Kraft Gottes zur Neuschöpfung vertrauen


(Foto: Gethsemanekloster, Goslar)

"Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden."
(2. Korinther 5,17)

Klosterzeit ist Zeit des Schweigens und des Achtsamwerdens. Das Schweigen hat dabei keinen Selbstzweck, sondern es verhilft zum Hören und zur Begegnung mit sich selbst und Gott.

Ab Freitagabend bis zum Sonntagmorgen hat jeder Gast die Möglichkeit sich in dem geschützten Rahmen des Klosters auf den individuellen Weg innerer Erfahrung, Sammlung und Selbstklärung einzulassen.

Die Tage werden von den drei Gebetszeiten gemeinsam mit den Brüdern des Klosters getragen sein. Darüber hinaus gibt es am Freitagabend und am Samstagmorgen Hinweise und einführende Gedanken zu der Einkehr. Während des Schweigens gibt es bei Bedarf die Möglichkeit der individuellen Gesprächsbegleitung.

Die Unterbringung erfolgt im Einzelzimmer im Gästehaus des Klosters. Die Anreise ist individuell mit der Bahn oder mit dem Auto möglich. Kosten für Übernachtung und Verpflegung betragen 92 €.

Weitere Infos unter www.gethsemanekloster.de (Gut Riechenberg/Harz)

Anmeldung bis zum 31.8.2017 bei Pfarrerin Elisabeth Schaller

Tel.: 030 / 773 276 52 oder 0176 / 209 72 173
E-Mail: elisabeth.schaller(at)lankwitz-kirche.de